Schildbruch

Nachdem wir uns beinah zerstörten, habe ich meine Gefühle weggeschlossen, wollte weder meine Schuld noch meine Trauer dadrüber fühlen. Doch jetzt wo mein Schild unter einem Lächeln brach, muss ich auch diese Gefühle verarbeiten, doch bin ich bereit dafür? Bin ich breit glücklich zu sein, ohne mich dafür schuldig zu fühlen? Wäre es gerne, zu„Schildbruch“ weiterlesen

Aso

„Die Praxis zeigt, dass Programmiererinnen sich schwer tun [… die] deskriptive Formulierung eines Problems bzw. seiner Lösung zu leisten.“ O-Ton Zitat aus einen meiner Vorlesung Skripte. Wobei hier die weibliche Form gemäß der Gleichstellung verwendet wird. Erklärt einiges 😉 deswegen dauert es so lange Ursache und Lösung meiner Probleme zu finden. Allerdings scheint es in„Aso“ weiterlesen

Starre auf die Wörter sprichst du meine Sprache? Die keine Sprache scheint? Und doch alles über mich sagt wenn man den Zeichen folgt? Kann es sein? Oder wünsche ich es mir nur? Zu wirr wäre eben genau das. Zu selten und fast unmöglich. Viele versuchten es, aber lasen falsch was ich sagte, dachte und hoffte. weiterlesen

Ein Lächeln, ein Blick, weiche Knie. Damn ohhhhh nein definiv nicht, verdammt hatte ich mir nicht geschworen, dass ich mir selber genüge? Hatte ich nicht gesagt, es ist gut so wie es ist? Und wenn es doch egal ist warum kümmert es mich dann? Verstand gegen Herz. Vernunft gegen Gefühl und schon schlag ich auf weiterlesen

Wenn Gedanken zu Illusionen werden Stunden zu Minuten Man sich verloren fühlt und sich dafür rügt, dass man sich für kurze Zeit wieder hat fallen lassen und die alten Verletzungen vergessen hat, die aus anderer Hand stammen Wenn nur ein Lächeln ausreicht dafür, dann weiß man, dass man irgendwann wieder Leben kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.