Ich bin gar nicht hier

Ich sehe die
Menschen vorbei
ziehen,
doch ich bin
gar nicht hier,
bin mit den
Gedanken bei dir.
An meinem
inneren Auge
zieht unser
Film vorbei,
jede Erinnerung
kostbarer
als die andere.
Ich sehe die
Menschen vorbei
ziehen,
doch ich bin
gar nicht hier,
bin mit den
Gedanken bei dir,
bei einem
möglichen wir.

Nur noch einmal

Ich würde
dich gerne
nur noch
einmal küssen,
um zu wissen
ob es das
ist was wir
uns erträumen.
Ich würde dir
gerne
nur noch
einmal Nah
sein,
bei dir sein.
Ich würde
gerne
nur noch
einmal mit
dir reden,
aber ich
trau mich
nicht aus
Angst du
könntest es dir
anders überlegt
haben,
obwohl ich
immer die bin
die weg läuft.

Wenn ich Angst habe

Du hast es geschafft.
Wenn ich Sorgen
habe oder
Angst
und mal
wieder alles
schwierig ist,
setze ich mich
hin und dann
gibt es nur
eine Sache,
die mich beruhigt
und wieder
klar denken lässt
und das ist
einfach nur
deine Stimme
zu hören.

Kennst du das?

Kennst du
das,
wenn jeder
meint über
dein Leben
Bescheid zu
wissen,
aber keiner
wirklich
zu hört
wenn du was
sagst,
weil sie
ihre
Meinung
bereits
haben,
ohne zu wissen
wer du
wirklich bist?

Alles auf einmal

Weil ich
alles auf
einmal fühle,
könnte ich
hüpfen,
springen,
fliegen.
Es ist unglaublich
mich erst
in dich zu
verlieben
und dann
zu realisieren
warum.

Strudel

Heute ist
einer der Tage
an denen
der Strudel
etwas mehr zieht
und ich
habe Angst
mich an dir
festzuhalten,
aus Angst
du könntest gehen.
Heute zieht
der Strudel
etwas mehr
und trotzdem
halte ich
mich an dir fest
weil du
es zu lässt
und es mir
so unheimlich gut tut.

Plötzlich macht es Bumm

Ich seh‘ ein
Bild von dir
und plötzlich
macht es Bumm.
Ich kann
überhaupt
nicht beschrieben,
was dann alles
in mir los ist.
Ich seh‘ dich an
und alles
um mich herum
verschwindet,
jedes Problem,
jede Sorge
wird unendlich klein.

Gefühlsgedankenfragmente

Ich schwanke
zwischen
das wird nie was
und wird das was?
Und immer
wieder kommen
Gefühle für dich hoch
und verschwimmen
mit einem
Wirbel von Gedanken.
Ich schwanke
zwischen ich liebe dich
und ich will dich,
mehr als alles andere
und dann bist du da
und auch irgendwie nicht
und ich sitze hier
und vermisse dich
und verstehe
jeden Tag mehr
warum ich
nicht anrief,
weil du damals
schon
Gefühlsgedankenfragmente
in mir ausgelöst hast.

Überhaupt nicht

Ich weiß
gerade überhaupt
nicht
wohin mit
all meiner Liebe
für dich.
Könnte gerade
jeden drücken.
Ich weiß
gerade überhaupt
nicht
wohin mit
all meiner Liebe
für dich.

Das nächste Mal

Wenn du so
weiter machst,
lauf ich
das nächste Mal
auf dich zu
und nehme dich
einfach in den Arm,
aber da es
gesellschaftlich
nicht so angesehen ist,
lasse ich es
wahrscheinlich,
weil ich mich
das garantiert
sowieso
nicht traue,
aber im
Moment fühle
ich mich so.

Du machst mich verletzlich

Du machst
mich verletzlich,
das macht mir Angst.
Du löst Gefühle
in mir aus,
die ich nicht
von mir kenne.
Du bist in
einem Moment
da gewesen,
als ich aufgegeben hatte,
in der mich
meine letzte Beziehung
beinah umgebracht hatte.
Du tust so gut,
so unheimlich gut,
mit allem was du tust
und ich habe Angst
dich zu verlieren
jeden Tag,
weil ein Teil
von mir einfach Angst hat
nochmal enttäuscht zu werden,
Angst hat,
dass du gehst ohne dich
nochmal umzudrehen.
Du machst mich glücklich,
viel zu sehr
und ich vermisse dich
jeden Tag,
weil du alles
bist was ich will.

Was wenn …

Was wenn
plötzlich …
die Sonne
heller scheint,
der Himmel
blauer ist,
man überall
plötzlich alles
am blühen
sieht,
und sich an
Kleinigkeiten
erfreut,
wenn man
lächelte
und das Grinsen
nicht mehr
aus dem Gesicht
bekommt,
und Schmetterlinge
im Bauch hat,
dann hat einem
wohl das
Frühlingsgefühl
erwischt.

Wenn ich dich sehe

Wenn ich dich sehe
vergesse ich
manchmal
zu atmen.
Wenn ich dich sehe
sehe ich alles
was ich will.
Wenn ich dich sehe
steht die Welt
für einen
Moment still.
Wenn ich dich sehe
dann vergesse
ich alle Sorgen.
Wenn ich dich sehe
vergesse ich
alles und sehe
nur noch dich.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.