Lieder

Wieder liege ich hier und höre unsere Lieder und weine bei den Erinnerungen, die ich damit verbinde. Als ich es erkannte, aber nicht verstand, wie ich immer wieder alles in Dauerschleife versuchte zu verstehen, aber den Grund nicht kannte. Als ich da stand, dir das erste Mal zu sah und mich ohne Worte ein Blitz„Lieder“ weiterlesen

Danke

Manchmal ist meine Seele zertreten in Teilen. Manchmal ist mein Geist zerteilt in ein Mosaik. Meine Gefühle ein Sturm, dem ich nicht entkomme und ertrinke in dem Tsunami ihrer Intensität. Mein Weg oft voller Steine, wenn ich den Kampf in mir aufgebe und zweifel und unser Band versuche zu zerreißen, da hast du schon Recht.„Danke“ weiterlesen

Corona du Arschloch

Ich habe gestern einen Introvertierten Menschen versucht zu erklären wie ich mich fühle. Der Lockdown ist für mich als extrovertierter Mensch so: Wenn du introvertiert bist, stell dir vor du wärst auf einer Party mit Hunderten von Menschen und wärst an einem Tisch gekettet uns du musst mit jedem reden, ohne einmal Pause zu machen„Corona du Arschloch“ weiterlesen

Blödmann

Und dann sagst du wieder das richtige und ich sitze hier und muss grinsen. Und dann komme ich mir doof vor, weil 2 Tage Schnee mich runter ziehen. Weil mir alles auf den Sack geht und ich mich manchmal selber in Liebeskummer denke. Aber dann bist du da und dann ist wieder alles gut. Danke„Blödmann“ weiterlesen

Ja

Ich sage immer ja zu dir. Ich lasse nicht mehr los. In der Vergangenheit habe ich oft gedacht, dass ich nicht der Mensch sein kann, den du brauchst und habe los gelassen, damit du finden kannst was du zu der Zeit suchtest, weil ich dir nicht geben konnte was du brauchtest. Das ist jetzt weg,„Ja“ weiterlesen

Noch so viel

Sitze gerade hier, müsste noch so viel tun, aber ich komm nicht von dir los. Sitze hier und träume von dir. Denke an gute Zeiten und an dich, forme Träume, schaue dir zu und versuche mich zu erinnern, wie du riechst. Versuche mich zu erinnern, wie es sich anfühlt, wenn du mich umarmst. Versuche mich„Noch so viel“ weiterlesen

Laufen

Ich muss einfach laufen, laufen, laufen, nicht stehen bleiben, nicht nachdenken, machen. Dich ja nicht vermissen, sonst Dreh ich durch, den Kopf beschäftigt halten. Halte das alles nicht mehr aus. Trommel gegen Wände, springe durch Fenster, trete Türen ein. Kann nicht mehr! Kann dich nicht mehr vermissen. Sehne mich nach dir und selbst wenn ich„Laufen“ weiterlesen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.