Alles in mir baut

So viele
Erkenntnisse
die letzten Tage.
So viel
was in mir gerade
neu gebaut wird.
Jeden Tag
eine neue Laune.
Weil Teile in
mir zerbrechen,
während sich
neue aufbauen.
Ich wollte
immer stark sein,
habe mir keine
Schwäche zu
gestanden,
wollte alles
alleine lösen.
Hab dich so
oft weg gestoßen.
In mir zerfallen
gerade Mauern,
die ich um
mein Leben gebaut
habe.
In mir zerfallen
gerade Mauern.
Zwar nur Stück
für Stück,
aber sie fallen.
Ich will das schaffen,
ich habe doch
jahrelang nur
an mir vorbei gelebt.
Hatte Angst
zu fallen,
und aufzuschlagen,
13 lange Jahre lang.
Weil ich Angst hatte,
wenn ich einmal
nicht aufpassen
bin ich wie sie.
Hab mich immer
in Situationen
manövriert in der
ich mir nur selber
bestätigte,
dass ich eine Gefahr bin.
Doch ich will
nicht mehr,
ich weiß nur nicht
wie lange ich
dafür brauche
mir zu zugestehen,
dass ich ich bin,
mit jedem meiner Fehler,
mit meiner Euphorie,
jeder meiner Ängste
und meiner Liebe zu dir.

Veröffentlicht von Manuela Ludorf

Manuela Ludorf wurde im September 1977 in einem Vorort von Bielefeld geboren. Mit 14 Jahren fing sie an zu schreiben. Sie studierte Informatik an der Universität Bielefeld mit dem zweiten Hauptfach Linguistik. Neben ihrer sehr logisch strukturierten Arbeit als Software-Entwicklerin pflegte sie das Schreiben als Ausgleich. Im November 2012, nach dem Tod ihres Vaters und einer sehr schmerzhaften Trennung, fing sie an ihr erstes Buch zu schreiben. Durch das Schreiben findet sie Zugang zu Gefühlen. Dabei muss es sich nicht zwingend um ihre Gefühle handeln, da sie sich beim Schreiben durch Situationen aus ihrem Leben und Begegnungen mit ihren Mitmenschen inspirieren lässt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.