Augen

Ich schließe die Augen,

zu viel Wut,

zu viel Geschrei,

zu viel falscher Stolz.

Hang gestern wieder am

seidenen Faden.

Es ist seltsam,

dass ihr Tod mir die

letzten Jahre

das Leben rettete.

Mich an Gedanke,

um Gedanke

zurück kommen lässt.

Manchmal steh ich noch

am Abgrund.

Ich schließe die Augen,

noch 6 Tage,

dann bin ich wieder

am Meer.

Kann mich fallen lassen,

zur Ruhe kommen,

mich erden.

Ich schließe die Augen

und bin in deinen Armen,

nur für einen Augenblick.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.