Die Bushaltestelle

Seit Wochen, nein seit über einem Jahr habe ich das Gefühl ich sitze im Bus. Er fährt wie wild durch mein Leben. Ich mach hier mal was, dann da mal was. Manchmal will ich aussteigen, habe auch schon den Wunsch geäußert, dass ich jetzt mal eine Pause brauche, nur kurz einmal durchatmen. Aber anstatt anzuhalten macht der Busfahrer (Ich, nur mit Hut und Schnäuzer) nur ein Fenster auf und weiter geht es. Doch die Luft reicht nicht, um zu entspannen. Hinten sitzt eine alte Frau (ich nur mit grauen Haaren und Gehstock), die meckert. „Wenn sie nicht langsam mal in die Pötte kommen fahren sie noch an allen Zielen vorbei. Irgendwo in der Mitte sitzt ein kleines Kind (ich als zweijährige, mit Kopfhörern auf den Ohren), wie immer am Musik hören und will ständig in den Arm genommen werden. Ich (ich als ich) sitze staunend am Fenster gucke, sehe mich den Bus die Serpentinen hoch steuern und denke WTF. Aber aussteigen will ich eigentlich gar nicht, denn „bin zu müde für Pausen, komm‘ nicht dazu“ Irgendwie sowas oder ach was weiß ich. Morgen schlafe ich lange, vielleicht reicht das ja, damit ich wieder zu Kräften komme und die alte Frau dahinten nicht mehr meckert, die geht mir nämlich langsam auf den Keks.

Veröffentlicht von Manuela Ludorf

Manuela Ludorf wurde im September 1977 in einem Vorort von Bielefeld geboren. Mit 14 Jahren fing sie an zu schreiben. Sie studierte Informatik an der Universität Bielefeld mit dem zweiten Hauptfach Linguistik. Neben ihrer sehr logisch strukturierten Arbeit als Software-Entwicklerin pflegte sie das Schreiben als Ausgleich. Im November 2012, nach dem Tod ihres Vaters und einer sehr schmerzhaften Trennung, fing sie an ihr erstes Buch zu schreiben. Durch das Schreiben findet sie Zugang zu Gefühlen. Dabei muss es sich nicht zwingend um ihre Gefühle handeln, da sie sich beim Schreiben durch Situationen aus ihrem Leben und Begegnungen mit ihren Mitmenschen inspirieren lässt.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.