Du hast Recht

Du hast Recht,
ich finde
tausend Ausreden,
um es nicht
wahr machen
zu können.
Ich kann
doch selber
nicht erklären,
warum du
diesen Wirbelsturm
in mir auslöst.
Ich kann
doch selber
nicht erklären
warum ich
noch zweifel
bei allem
was du tust.
Ich weiß
nicht warum
ich so feige bin
und ständig
alles in
Frage stell,
warum ich
deinen Taten
und Worten
nicht traue.
Ich weiß nur,
dass ich dich
ganz tief in
meinem Herzen
schon so lange
liebe,
so lange an
dich denke,
viel länger
als diese
drei Jahren.
Ich weiß
mittlerweile,
nicht du hast
auf mich gewartet,
sondern ich
auf dich.
So lange,
viel zu lange,
immerhin habe
ich es damals
versaut,
ich habe nicht
angerufen,
ich habe es
immer wieder
aufgeschoben,
bis ich ein
Jahr später,
in den Armen
eines anderen
feststellte,
dass das ein
Fehler war.
Das will
ich nicht
nochmal erleben
Ich habe so
Angst,
dass ich uns
wieder aufschiebe,
es wieder
zu versauen,
so dass an
Ende nichts mehr
bleibt.
Bitte lauf nicht weg
und sei noch
etwas geduldig mit mir.

Veröffentlicht von Manuela Ludorf

Manuela Ludorf wurde im September 1977 in einem Vorort von Bielefeld geboren. Mit 14 Jahren fing sie an zu schreiben. Sie studierte Informatik an der Universität Bielefeld mit dem zweiten Hauptfach Linguistik. Neben ihrer sehr logisch strukturierten Arbeit als Software-Entwicklerin pflegte sie das Schreiben als Ausgleich. Im November 2012, nach dem Tod ihres Vaters und einer sehr schmerzhaften Trennung, fing sie an ihr erstes Buch zu schreiben. Durch das Schreiben findet sie Zugang zu Gefühlen. Dabei muss es sich nicht zwingend um ihre Gefühle handeln, da sie sich beim Schreiben durch Situationen aus ihrem Leben und Begegnungen mit ihren Mitmenschen inspirieren lässt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.