Gefühlsgedankenfragmente 

Ich räume gerade meine Wohnung auf und miste ein wenig aus und sortiere rum, das mache ich seit Wochen. Gerade fiel mir ein Zeitungsartikel in die Hand, den ich irgendwann vor 6 oder 7 Jahren aus einer Zeitung rausgerissen habe. Ich habe damals meine „Schwester“, die eigentlich meine beste Freundin ist, aber doch viel mehr, beneidete, um ihren Plan vom Leben. Diesen hatte sie seit der 5. Klasse. Ich rudere und trudel so durchs Leben und kann nicht 5 Jahre voraus denken. Bei der Autorin dieses Artikels ist es das selbe und sie begreift es als Chance, das habe ich mir damals vorgenommen, aber nicht verstanden. Aber jetzt kam es an, denn es ist seit über 3 Jahren meine glücklichste Zeit, weil ich eben keinen Plan habe, sondern meinen Bauch mal machen zu lassen und deswegen stehe ich jetzt hier und bin glücklich und mache Dinge, die ein wenig bekloppt sind, aber wahnsinnig gut tun.

Veröffentlicht von Manuela Ludorf

Manuela Ludorf wurde im September 1977 in einem Vorort von Bielefeld geboren. Mit 14 Jahren fing sie an zu schreiben. Sie studierte Informatik an der Universität Bielefeld mit dem zweiten Hauptfach Linguistik. Neben ihrer sehr logisch strukturierten Arbeit als Software-Entwicklerin pflegte sie das Schreiben als Ausgleich. Im November 2012, nach dem Tod ihres Vaters und einer sehr schmerzhaften Trennung, fing sie an ihr erstes Buch zu schreiben. Durch das Schreiben findet sie Zugang zu Gefühlen. Dabei muss es sich nicht zwingend um ihre Gefühle handeln, da sie sich beim Schreiben durch Situationen aus ihrem Leben und Begegnungen mit ihren Mitmenschen inspirieren lässt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.