Heute

Heute ist einer

der Tage an denen

ich dich furchtbar

vermisse.

Wenn ich traurig bin

nimmt mich keiner

in den Arm.

Seit er weg ist

tröstet mich hier

keiner mehr,

das Haus ist

kalt und leer geworden

ohne ihn.

Keine Familie mehr,

nicht wirklich,

ich fühle mich

wie ein Fremdkörper,

weil niemand mich versteht

oder verstehen will.

Ich vermisse ihn,

ich vermisse dich,

ich fühle mich

in meinem Turmzimmer

so furchtbar alleine,

bitte komm mich holen,

ich mäh auch vorher

die Dornen nieder.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.