Insel Ruhe

In meinem Leben

vermisse ich was.

Ich kann es

nicht benennen.

Ich kann es

nicht greifen.

Wenn ich Abends

heim komm‘

und fertig bin

vom Tag,

bist du der

erste dem ich

schreiben will.

Doch mach es

trotzdem nicht jedes Mal.

Bist zu kostbar

um dich mit

meinen Sorgen

zu belasten und

meinen Tag bei

dir abzuladen

und wenn ich

es trotzdem tu

beruhigst du

mich sofort.

Bist so kostbar,

eine Insel Ruhe,

eine Portion Freude

und ein Funke Glück.

Du kennst mich

mittlerweile viel zu gut,

es war kein Scherz,

es macht mir wirklich Angst.

Wie hast du das geschafft?

Bin ich echt so ein offenes Buch?

Oder bin ich das nur für dich?

Was siehst du in uns?

Ich weiß unfaire Frage.

Ich weiß es ja selber nicht.

Ich weiß nur du tust gut

und da ist was,

doch was ist das?

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.