Jeder Kuss

Denke schon wieder an dich,

erinner mich an jeden,

ach so kleinen, Augenblick.

Wie wir zwei

zusammen tanzten

und wie wundervoll

du küssen kannst.

Und dann denke ich

an unsere surreale Geschichte,

die sich kein Autor

hätte ausdenken können.

Wie ich komplett vergaß,

wie du aussiehst und

nur das Gefühl zurück blieb,

das ich bei dir hatte.

Wie ich mich innerhalb

eines Jahres

so oft in dich verliebte

und in der Menge

zwischen all den anderen stand,

und dachte was ist denn das?

Bis mir klar wurde wer du bist

und feststellte,

dass wir uns kennen

und zwar richtig lange.

Das alles ist solange her

und wenn ich hier so sitze

und mein Leben rekapitulier‘,

dann möchte ich es nicht

anders haben.

Wenn ich daran denke,

dann ist alles gut,

hier und jetzt.

Du hast mir soviel beigebracht

und warst immer für mich da,

selbst wenn du nicht da

gewesen bist.

Ich habe soviel gelernt,

auch an meinen dunklen Tagen,

und ich bin dankbar,

dass ich bin wo ich bin

und es wird wie es wird.

Veröffentlicht von Manuela Ludorf

Manuela Ludorf wurde im September 1977 in einem Vorort von Bielefeld geboren. Mit 14 Jahren fing sie an zu schreiben. Sie studierte Informatik an der Universität Bielefeld mit dem zweiten Hauptfach Linguistik. Neben ihrer sehr logisch strukturierten Arbeit als Software-Entwicklerin pflegte sie das Schreiben als Ausgleich. Im November 2012, nach dem Tod ihres Vaters und einer sehr schmerzhaften Trennung, fing sie an ihr erstes Buch zu schreiben. Durch das Schreiben findet sie Zugang zu Gefühlen. Dabei muss es sich nicht zwingend um ihre Gefühle handeln, da sie sich beim Schreiben durch Situationen aus ihrem Leben und Begegnungen mit ihren Mitmenschen inspirieren lässt.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.