Meine Stolpersteine

Gerade bin ich etwas verwirrt, meine Gefühlswelt scheint zu passen und hat sich normalisiert. Vielleicht habe ich mich jetzt auch einfach an dieses Chaos gewöhnt, so dass es mich nicht mehr aus der Ruhe bringt.

Diese Gefühle bringen mich zum lächeln, das tut gut.

Und gegen alle Widerstände ist da einfach eine optimistische Grundeinstellung. Irgendwie klappt das schon.

Bis jetzt ist alles eingetreten was ich plötzlich wusste, warum sollte hier das Ende sein.

Aber wird das alles so sein, wie ich es mir erträume – wie wir uns das erträumen – träumen wir da beide von?

Keine Ahnung, schön wäre es.

Da sind so viele Fragen und soviel was ich ihm erzählen möchte, aber werde ich irgendwann mit ihm reden können? Und wird es wie damals sein? Er weiß so viel nicht, obwohl er es irgendwie schon weiß. Ich vermisse ihn jeden Tag und ärgere mich, dass ich so feige war, aber wäre ich dann die Frau, die ich heute bin? Ich wäre so gerne bei ihm, aber will er das auch?

Du Knallerbse, ich liebe dich und hoffe, dass einer von uns mal den Mut aufbringt, den anderen anzusprechen. Das wäre doch ein schöner Anfang, oder?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.