Verdammte Axt 

Verdammte Axt nochmal.
Ich sitze hier
und bekomme
keinen einzigen
klaren Gedanken
auf die Reihe.
Echt nicht,
kein Stück.
Manchmal nervt es.
Manchmal liebe ich es.
An dich zu denken,
von dir zu träumen.
Nur heute mag ich
auf meiner Couch
liegen und lesen.
Aber nö!
Du schleichst dich
ständig in
meine Gedanken,
machst dich da breit.
Ich mag wissen
wie mein Roman
weitergeht,
nein nicht der,
das heißt doch
der auch,
aber gerade meine
ich den, den ich lese,
aber alles in
meinem Kopf
dreht sich
nur um dich,
und heute mag
ich es einfach nicht,
weil du nicht
hier bei mir bist.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.