Bielefeld

Gerade überlege ich der ganzen Geschichte wieder etwas mehr Aufmerksamkeit zu verleihen. Wieder eine eigene Domain, etwas öfter schreiben, als nur mal eben kurz vorm schlafen gehen ein Gedicht, weil mich was beschäftigt. Oft denke ich „Was habe ich schon zu sagen?“ Modeblogs und Influencer schießen wie Unkraut aus dem Boden und ich will nicht über Beauty oder das neuste Produkt von irgendeinem hippen Hersteller schreiben. Ich will hier Gedichte schreiben, meine Gedanken rauslassen auch wenn die keinen reißenden Absatz finden, sondern nur für ein paar Leute interessant sind, die Geschichte hinter meiner Geschichte kennen oder erkunden möchten.

Wie einige von Euch wissen bin ich Ende letzten Jahres umgezogen und es ist toll. Ich habe das Gefühl das Glück ist wieder in mein Leben eingezogen. In Stuttgart bin ich ein wenig hinter meinen Freunden hinter her geschwommen. Die hatten kaum Zeit und wenn sie Zeit hatten bin ich dann gesprungen, der Dank dafür war dann, dass mir keiner beim Umzug geholfen hat. Keiner!!! Ich hatte gefragt ob mir Leute beim Tapeten abreißen helfen, Monate vorher. Allerdings waren bei meinen sogenannten besten Freunden Konzerte wichtiger als ich oder ein wenn die nicht kommt geh ich auch nicht hin.

Veröffentlicht von Manuela Ludorf

Manuela Ludorf wurde im September 1977 in einem Vorort von Bielefeld geboren. Mit 14 Jahren fing sie an zu schreiben. Sie studierte Informatik an der Universität Bielefeld mit dem zweiten Hauptfach Linguistik. Neben ihrer sehr logisch strukturierten Arbeit als Software-Entwicklerin pflegte sie das Schreiben als Ausgleich. Im November 2012, nach dem Tod ihres Vaters und einer sehr schmerzhaften Trennung, fing sie an ihr erstes Buch zu schreiben. Durch das Schreiben findet sie Zugang zu Gefühlen. Dabei muss es sich nicht zwingend um ihre Gefühle handeln, da sie sich beim Schreiben durch Situationen aus ihrem Leben und Begegnungen mit ihren Mitmenschen inspirieren lässt.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.