Gefühlsgedankenfragmente

Wer mir vor Jahren gesagt hätte, dass ich irgendwann Sonntags regeneriere indem ich im Cafè sitze und eine Frauenzeitschrift lese, danach einen ruhigen Spaziergang mache, den hätte ich ausgelacht. Aber das ist gerade eins meiner schönsten Erlebnisse. Einfach Musik hören, sich abkapseln, lesen und Kaffee trinken und durch den Park laufen. Früher hätte ich gedacht „wie langweilig, wo ist die Party“, aber ich brauche keine Party mehr. Brauche mir nicht mehr beweisen, dass ich frei und leicht durchs Leben tanze, ich mache es einfach. Auch wenn das leicht durchs Leben tanzen heute anders aussieht. Wenn ich zu etwas Lust habe mache ich es, auch wenn keiner Zeit hat. Dann sitze ich hier im Cafè und lese und es tut so gut. Man darf eben auch mal sein Leben auskosten. #zeitschrift #lesen #kaffee #ichliebemich❤ #ichdenkeanmich❤ #ichbinverrücktichdarfdas #ichbinglücklichichbinverrückt #meinschmutzigeskleinesleben #stuttgart #0711

Veröffentlicht von Manuela Ludorf

Manuela Ludorf wurde im September 1977 in einem Vorort von Bielefeld geboren. Mit 14 Jahren fing sie an zu schreiben. Sie studierte Informatik an der Universität Bielefeld mit dem zweiten Hauptfach Linguistik. Neben ihrer sehr logisch strukturierten Arbeit als Software-Entwicklerin pflegte sie das Schreiben als Ausgleich. Im November 2012, nach dem Tod ihres Vaters und einer sehr schmerzhaften Trennung, fing sie an ihr erstes Buch zu schreiben. Durch das Schreiben findet sie Zugang zu Gefühlen. Dabei muss es sich nicht zwingend um ihre Gefühle handeln, da sie sich beim Schreiben durch Situationen aus ihrem Leben und Begegnungen mit ihren Mitmenschen inspirieren lässt.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.